RUB » IAW » PuQ » Vorträge und Präsentationen

Vorträge und Ausrichtung von Workshops

2017

Vortrag auf wissenschaftlicher Konferenz

  • Formelles und informelles Lernen am Beispiel des Konzepts der Schülerunternehmen
    Kontext: Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Ökonomische Bildung (De-GÖB) vom 01. bis 03. März 2017 "Intentionen und Kontexte Ökonomischer Bildung" in Flensburg
    Datum: 03.03.2017

Vorträge auf transferorientierten Konferenzen

  • Implementation experiences & further development of the founder workshop within the context of the EU project enterprise+ innovative potential meets experience
    Kontext: Expertenworkshop im Rahmen des Projekts enterprise+
    Chamber of Commerce and Industry o Heraklion, Crete, Greece
    Datum: 06.04.2017
  • Digitalisation of the founder workshops in the project enterprise+
    Kontext: Expertenworkshop im Rahmen des Projekts enterprise+
    Chamber of Commerce and Industry o Heraklion, Crete, Greece
    Datum: 07.04.2017

Ausrichtung von Tagungen und Workshops

  • Expertenworkshop im Rahmen des Projekts enterprise+
    Kontext: Chamber of Commerce and Industry o Heraklion, Crete, Greece
    Datum: 06 - 07.04.2017

2016

Vorträge auf wissenschaftlichen Konferenzen

  • Concept of student enterprises – Approaches of quality improvement
    Kontext: 21st European Economics Education Conference, Association of European Economics Education, Kufstein (Austria)
    Datum: 23.08.2016
  • Job Developer: Kreierung von Dienstleistungen im Kontext der Digitalisierung
    Kontext: 62. GFA-Frühjahrskongress RWTH Aachen, Arbeit in komplexen Systemen - Digital, vernetzt, human?!
    Datum: 03.03.2016

Vorträge auf transferorientierten Konferenzen

  • Projekt job developer – Herausforderungen, Zukunftsperspektiven und Aufgaben
    Kontext: Informationsveranstaltung für Experten (u.a. Wirtschaftssenioren) aus der Praxis am Institut für Arbeitswissenschaft der Ruhr-Universität Bochum
    Datum: 13.12.2016
  • Project implementation: The current status and quality of the reflection
    Kontext: Milestone meeting des Projekts „job developer“ in Heraklion, Kreta
    Datum: 04.10.2016
  • Concept of student enterprises - Approaches of quality improvement
    Kontext: Milestone meeting des Projekts „enterprise+“ in Heraklion, Kreta
    Datum: 06.10.2016
  • Ziele, Erfahrungen und Ergebnisse aus dem Projekt enterprise+ (Präsentation mit Hil-fe eines Posters und Experte in der Arbeitsgruppe zum Thema „Impact“ der Nationa-len Agentur beim BiBB)
    Kontext: Monitoringveranstaltung, Strategische Partnerschaften in der Berufs- und Erwachsenenbildung. 2014/2015, Nationale Agentur beim BiBB, Bonn
    Datum: 16.06.2016
  • Job Developer: Creation of services in the context of digitalization
    Kontext: Informationsworkshop im Rahmen des Projekts job developer in Vilnius (Litauen), Industrie-, Handels- und Handwerkskammer Litauen
    Datum: 21.04.2016 (Workshop ging vom 21.04.– 22.04.2016)
  • Job Developer: From Job Creation to Competence Development
    Kontext: Informationsworkshop im Rahmen des Projekts job developer in Heraklion (Kreta), Science and Technology Park of Crete (STEP_C)
    Datum: 31.03.2016 (Workshop ging vom 31.03.–01.04.2016)
  • Job-Developer: Overview of the Multipliertraining
    Kontext: Job-Developer Multipliertraining an der Ruhr-Universität Bochum
    Datum: 01.02. 2016

Ausrichtung von Tagungen und Workshops

  • Milestone meeting des Projekts „job developer“
    Kontext: in Heraklion, Kreta
    Datum: 04.10. – 05. 10. 2016
  • Milestone meeting des Projekts „enterprise+“
    Kontext: in Heraklion, Kreta
    Datum: 06.10. - 07. 10. 2016
  • Job-Developer Multipliertraining
    Kontext: Projekts „job developer“ an der Ruhr-Universität Bochum
    Datum: 01.02. - 05.02.2016
  • Job-Developer – Aufgabenprofil, Instrumente und Qualifizierungsprogramm
    Kontext: Informationsworkshop im Rahmen des Projekts job developer in Heraklion (Kreta), Science and Technology Park of Crete (STEP_C)
    Datum: 31.03.–01.04.2016
  • Job-Developer – Aufgabenprofil, Instrumente und Qualifizierungsprogramm
    Kontext: Informationsworkshop im Rahmen des Projekts job developer in Vilnius (Litauen), Industrie-, Handels- und Handwerkskammer Litauen
    Datum: 21.04.– 22.04.2016

Reportage im Radio

  • Das Projekt „job developer“ – Ein Erfahrungsbericht zu den Maßnahmen im Job-Center Oberhausen
    Kontext: 3 ½-minütige Reportage im Morgenecho auf WDR 5
    Datum: 04.11.2016

2015

Vorträge auf transferorientierten Konferenzen

  • Enterprise+ Innovative Potential Meets Experience
    Kontext: Kolloquium der Nationalen Agentur im BiBB im Bundesministerium für Bil-dung und Forschung
    Datum: 15.12.2015
  • The Enterprise+ Project: An Overview - innovative potential meets experience -
    Kontext: Informationsworkshop im Rahmen des Projekts Enterprise+ in Vilnius (Litau-en), Deutsch-Baltische Handelskammer in Estland, Lettland, Litauen
    (AHK Baltische Staaten)
    Datum: 21.04.2015
  • Innovation and Quality Management as a Challenge for Competence Development
    Kontext: Expertenworkshop im Rahmen des Projekts InnoWeit in Vilnius (Litauen), Deutsch-Baltische Handelskammer in Estland, Lettland, Litauen
    (AHK Baltische Staaten)
    Datum: 23.04.2015
  • Innovation and Quality Management as a Challenge for Competence Development
    Kontext: Expertenworkshop im Rahmen des Projekts InnoWeit, zum Thema „Quality Management and Competence Development”
    Foundation for Research and Technology - Hellas (FORTH) University of Crete, He-raklion, FORTH, Crete, Greece
    Datum: 05.05.2015
  • The Enterprise+ Project: An Overview - innovative potential meets experience -
    Kontext: Informationsworkshop im Rahmen des Projekts Enterprise+ in
    Foundation for Research and Technology - Hellas (FORTH) University of Crete, He-raklion, FORTH, Crete, Greece
    Datum: 06.05.2015
  • European challenges - The Enterprise+ Project –
    Kontext: The ENTREDU Project: Innovative approaches in Entrepreneurship
    Education in Schools. Conference. at Heraklion Crete, Museum of Natural History of Crete
    Datum: 09.05.2015
  • Innovative potential meets experience: the Enterprise+ Project
    Kontext: Informationsworkshop im Rahmen des Projekts enterprise+ in Pécs, Ungarn, Chamber of Commerce and Industry of Pécs-Baranya, (Ungarn)
    Datum: 19.05.2015
  • From the innovation to the vocational further education
    Kontext: Expertenworkshop im Rahmen des Projekts InnoWeit in Pécs, Ungarn
    Chamber of Commerce and Industry of Pécs-Baranya, (Ungarn)
    (zusammen mit Küpper)
    Datum: 22.05.2015

Ausrichtung von Tagungen und Workshops

  • Quality Management and Competence Development
    Kontext: Expertenworkshop im Rahmen des Projekts InnoWeit, zum Thema Founda-tion for Research and Technology - Hellas (FORTH) University of Crete, Heraklion, FORTH, Crete, Greece
    Datum: 05.05.2015
  • Innovations- und Qualitätsmanagement in Europa als Herausforderung für die betrieb-liche Kompetenzentwicklung
    Kontext: Expertenworkshop im Rahmen des Projekts InnoWeit, Institut für Arbeitswis-senschaft, der Ruhr-Universität Bochum
    Datum: 25.–26.06.2015
  • Innovative Betriebliche Weiterbildungskonzepte
    Kontext: Expertenworkshop im Rahmen des Projekts InnoWeit in Litauen, Deutsch-Baltische Handelskammer in Estland, Lettland, Litauen
    (AHK Baltische Staaten)
    Datum: 23.04.2015

2014

Ausrichtung von Tagungen und Workshops

  • Innovationsfähigkeit von Organisationen analysieren mit Hilfe der InnoKenn-Methode
    Kontext: Informationsworkshop im Rahmen des Projektes InnoWeit in Griechenland
    Datum: 03.-05.04.2014
  • Nutzung der InnoKenn-Methode – Potentiale und Widerstände
    Kontext: Informationsworkshop im Rahmen des Projektes InnoWeit in Spanien
    Datum: 12.-13.05.2014
  • Anwendung der InnoKenn-Methode – Möglichkeiten und Grenzen
    Kontext: Informationsworkshop im Rahmen des Projektes InnoWeit in Litauen
    Datum: 10.-11.06.2014
  • Von der Innovation zur betrieblichen Weiterbildung
    Kontext: Informationsworkshop im Rahmen des Projektes InnoWeit in Ungarn
    Datum: 24.-25.06.2014
  • Innovationsfähigkeit von Organisationen analysieren mit Hilfe der InnoKenn-Methode
    Kontext: Informationsworkshop im Rahmen des Projektes InnoWeit in Bulgarien
    Datum: 09.-10.07.2014
  • Meilensteintreffen im Rahmen des Projektes InnoWeit
    Kontext: Projekt InnoWeit in Griechenland
    Datum: 15.09.2014
  • Expertenworkshop – Innovations- und Qualitätsmanagement in Europa
    Kontext: Im Rahmen des Projektes InnoWeit in Griechenland
    Datum: 16.09.2014
  • Kick-Off-Workshop des Projekts Enterprise+
    Kontext: Projekt Enterprise+ Innovative Potential Meets Experience am IAW der Ruhr-Universität Bochum
    Datum: 20.-21.11.2014

Vorträge auf transferorientierten Konferenzen

  • InnoWeit – from the innovation to the vocational further education
    Kontext: Informationsworkshop im Rahmen des Projektes InnoWeit in Griechenland
    Datum: 03.04.2014
  • Innovation ability of organizations to analyze
    Kontext: Informationsworkshop im Rahmen des Projektes InnoWeit in Litauen
    Datum: 10.06.2014
  • InnoWeit – from the innovation to the vocational further education
    Kontext: Informationsworkshop im Rahmen des Projektes InnoWeit in Ungarn
    Datum: 24.06.2014
  • Challenges in the context of innovation management and assignment of the task of analyzing the innovative capability
    Kontext: Expertenworkshop im Rahmen des Projektes InnoWeit in Griechenland
    Datum: 16.09.2014
  • The Enterprise+ Project - An Overview innovative potential meets experience
    Kontext: Kick-Off-Workshop Projekt Enterprise+ Innovative Potential Meets Experi-ence am IAW der Ruhr-Universität Bochum
    Datum: 21.11.2014

Vortrag auf wissenschaftlicher Konferenz

  • Der AAL-Koordinator - ein zukünftiges Aufgabenfeld für den ambulanten Pflegesektor?
    Kontext: 7. AAL-Kongress, Berlin
    Datum: 21.-22.01.2014 (zusammen mit Recken)

Vortrag auf transferorientierter Konferenz

  • Innovationsfähigkeit analysieren und durch betriebliche Kompetenzentwicklung ausbauen
    Posterpräsentation
    Kontext: Gestaltung der Arbeitswelt der Zukunft, GFA-Kongress, München
    Datum: 12.-14.03.2014
    (zusammen mit Lübke)

2013

Ausrichtung von Tagungen und Workshops

  • Anwendung der Lohnwertmethode in Deutschland – Expertenworkshop
    Kontext: EWIBO Bocholt, Deutschland
    Datum: 23.-25.01.2013
  • Anwendung der Lohnwertmethode in Spanien – Erfahrungen und nächste Schritte
    Kontext: activa Barcelona, Spanien
    Datum: 06.-08.03.2013
  • Anwendung der Lohnwertmethode in Ungarn – Möglichkeiten und Grenzen
    Kontext: Pécs, Industrie- und Handelskammer Ungarn
    Datum: 26.-28.03.2013
  • Europäische Arbeitsmarktstrategien auf dem Prüfstand
    Kontext: Konferenz im Rahmen des INKAS-Projekts am IAW der Ruhr-Universität Bochum
    Datum: 20.-21.06.2013

Vorträge auf wissenschaftlichen Konferenzen

  • Nachfrageorientierte Weiterbildung in hochinnovativen Märkten - Anknüpfungspotenziale und Grenzen
    Kontext: 6. Deutscher AAL-Kongress: "Lebensqualität im Wandel von Demografie und Technik", Berlin
    Datum: 22.01.2013
  • Karrierewege als Orientierungspunkt für die Konzipierung eines Kompetenzentwick-lungsprogramms - Ambient Assisted Living als Herausforderung
    Kontext: GFA-Kongress, Krefeld
    Datum: 28.02.2013
  • A competence analysis and competence creation tool to integrate employees in sub-sidized contracts
    Kontext: 5th International INAP Conference: ”Apprenticeship in a Globalised World: Premises, Promises and Pitfalls“ in Johannesburg, Südafrika
    Datum: 24.04.2013
  • Europäische Arbeitsmarktstrategien auf dem Prüfstand
    Kontext: Konferenz des Projekts INKAS: Ruhr-Universität Bochum
    Datum: 20.06.2013
  • Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten in AAL (Ambient Assisted Living)-Tätigkeitsfeldern - Anforderungen und Erfolgsfaktoren
    Kontext: 58. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (GMDS) e.V., Universität Lübeck
    Datum: 04.09.2013
  • Entwicklung eines qualitätsgesicherten Weiterbildungsprogramms in hochinnovativen Märkten - Ergebnisse einer empirischen Studie im AAL-Bereich
    Kontext: Herbsttagung Sektion Wirtschafts- und Berufspädagogik an der TU Chemnitz
    Datum: 27.09.2013

Vorträge auf transferorientierten Konferenzen

  • Einsatz des Instruments zur Kompetenzanalyse und -schöpfung (INKAS)
    Kontext: EWIBO Bocholt, Deutschland
    Datum: 23.-25.01.2013
  • Berufliche Kompetenzmessung im Kontext des europäischen Flexicurity-Ansatzes
    Kontext: Pécs, Industrie- und Handelskammer, Ungarn
    Datum: 26.-28.03.2013

Fernsehbeitrag

  • Thema „Demografischer Wandel in der Arbeitswelt“
    Kontext: Interview in Lokalzeit Düsseldorf (WDR)
    Datum: 09.08.2013

2012

Ausrichtung von Tagungen und Workshops

  • Anwendung der Lohnwertmethode in Griechenland – Möglichkeiten und Grenzen
    Kontext: Heraklion auf Kreta
    Datum: 18.-19.04.2012
  • Anwendung der Lohnwertmethode in Bulgarien – Möglichkeiten und Grenzen
    Kontext: Industrie- und Handelskammer von Gabrovo, Bulgarien
    Datum: 06.-07.06.2012
  • Anwendung der Lohnwertmethode in Italien – Möglichkeiten und Grenzen
    Kontext: Eurocultura in Vicenza, Italien
    Datum: 04.-06.07.2012

Vorträge auf transferorientierten Konferenzen

  • Transferorientiertes Weiterbildungsprogramm in AAL Tätigkeitsfeldern (ProWAAL)
    Kontext: 5. Deutscher AAL-Kongress, Technik für ein selbstbestimmtes Leben, Berlin
    Datum: 24.01.2012
  • Pro Waal: Weiterbildung im Bereich altersgerechter Assistenzsysteme
    Kontext: Fachbeirat „Beruf und Arbeitsmarkt“ des VDI, im VDI-Haus Düsseldorf
    Datum: 16.03.2012
  • Einsatz des Instruments zur Kompetenzanalyse und -schöpfung (INKAS)
    Kontext: Workshop zum Thema Anwendung der Lohnwertmethode in Griechenland – Möglichkeiten und Grenzen, Heraklion auf Kreta
    Datum: 18.-19.04.2012
  • Vorstellung des Instruments zur Kompetenzanalyse und Schöpfung,
    insbesondere des Stärken-Schwächen-Profils als Ansatzpunkt für zielgerichtete
    Kompetenzentwicklungsmaßnahmen sowie Darstellung der Implementierung des EQAVET
    Kontext: 3. Thematisches Monitoring Qualität der Nationalen Agentur beim BiBB im BMBF, Bonn
    Datum: 14.05.2012
  • Motive, Ziele und Vorgehensweise des INKAS-Projekts
    Kontext: Workshop zum Thema Anwendung der Lohnwertmethode in Bulgarien – Möglichkeiten und Grenzen, Industrie- und Handelskammer von Gabrovo, Bulgarien
    Datum: 06.-07.06.2012
  • Weiterbildung und Zusatzqualifikationen im Bereich Altersgerechter Assistenzsysteme
    Kontext: MEDICA, Düsseldorf
    Datum: 15.11.2012

Vorträge auf wissenschaftlichen Konferenzen

  • Instrument zur Kompetenzanalyse und -schöpfung zur Integration von Erwerbstätigen in geförderten Beschäftigungsverhältnissen
    Kontext: GFA-Kongress in Kassel
    Datum: 23.02.2012
  • Das Zusammenspiel der Selbst- und Fremdorganisation von Lernen in Organisationen
    Kontext: Herbsttagung 2012, Berufs- und Wirtschaftspädagogik Universität Paderborn
    Datum: 25.09.2012

Fernsehbeitrag

  • Ältere Arbeitnehmer – Ballast oder Bereicherung
    Kontext: Interview in Lokalzeit Ruhr (WDR)
    Datum: 03.12.2012

Vortrag auf transferorientierter Konferenz

  • Ergebnisse der Online-Befragung im Rahmen des Projekts ProWAAL
    Kontext: Tagung des Projekts ProWAAL an der Ruhr-Universität Bochum
    Datum: 04.07.2012
    (zusammen mit Klemm)

2011

Vorträge auf wissenschaftlichen Konferenzen

  • Erwerbsbiographien und Weiterbildungsverhalten von Ingenieuren
    Kontext: Frühjahrstagung 2011 Berufs- und Wirtschaftspädagogik, RWTH Aachen
    Datum: 16.-18.03.2011
  • Übergänge von der Hochschule in den Beruf gestalten - und zurück?
    Kontext: 16. Hochschultage Berufliche Bildung: „Übergänge in der Berufsbildung nachhaltig gestalten: Potentiale erkennen – Chancen nutzen“, Uni Osnabrück,
    Datum: 23.-25.03.2011
  • Competence development between motivational structures and working relationships
    Kontext: 4th International Network on Innovative Apprenticeship Conference, Beijing, China
    Datum: 26.-28.05.2011
  • Organization of competence development from a psychological contract perspective
    Kontext: European Conference on Educational Research (ECECR), TU Berlin
    Datum: 12.-16.09.2011
  • Orientierungsmuster im Hinblick auf das Weiterbildungsverhalten von Ingenieuren
    Kontext: Herbsttagung 2011 Berufs- und Wirtschaftspädagogik Universität Konstanz.
    Datum: 26.-28.09.2011

Ausrichtung von Workshops

  • Lohnwertmethode – Instrument zur Kompetenzanalyse und -schöpfung
    Kontext: Kick-Off-Workshop des EU-geförderten Projektes INKAS, Ruhr-Universität Bochum
    Datum: 24.-25.11.2011

Fernsehbeitrag

  • „Existenzgründung im Alter“
    Kontext: Interview in Lokalzeit Ruhr (WDR)
    Datum: 02.05.2011

2010

Vorträge auf wissenschaftlichen Konferenzen

  • Qualitätsmanagement zwischen Mitarbeiterbindung und lernförderlicher Organisation.
    Kontext: GfA Frühjahrskongress 2010 „Neue Arbeits- und Lebenswelten gestalten“, 24.-26.03.2010, Darmstadt
    Datum: 25.03.2010
  • Ausrichtung des Personalmanagements im Kontext von Innovationen
    Kontext: Forschungskolloquium am Lehrstuhl für Arbeit, Personal und Organisation von Prof. Nienhüser, Universität Duisburg/Essen
    Datum: 08.06.2010
  • Rolle des psychologischen Vertrags bei der Implementierung von KE-Konzepten
    Kontext: Forschungskolloquium am Lehrstuhl für Berufspädagogik von Prof. Pätzold, TU Dortmund
    Datum: 13.07.2010
  • Self-Organization of Competence Development and the Role of Managers
    Kontext: 10th International Conference on Knowledge, Culture and Change in Organi-sations, HEC Montreal, Montreal (Canada) from 26-28 July 2010
    Datum: 28.07.2010
  • Impacts of psychological contracts at work on implementation of competency devel-opmental concepts
    Kontext: The 5th EARLI SIG 14 Learning and Professional Development Conference at the Ludwig-Maximilians-University Munich, Munich School of Management from 25.-27.08.2010
    Datum: 26.08.2010
  • Ansatzpunkte zur Professionalisierung von wissenschaftlicher Weiterbildung.
    Kontext: Herbsttagung 2010 Sektion Wirtschafts- und Berufspädagogik: 15.–17.09.2010 an der Wirtschaftsuniversität Wien, Institut für Wirtschaftspädagogik
    Datum: 17.09.2010
  • Motivstrukturen von wissenschaftlicher Weiterbildung.
    Kontext: Forschungskolloquium des Hochschuldidaktischen Zentrums der TU Dortmund
    Datum: 13.10.2010

2009

Vorträge auf wissenschaftlichen Konferenzen

  • Die neue Rolle des Schulverwaltungsassistenten – Chance für eine nachhaltige Schulentwicklung?
    Kontext: Tagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik, Universität Mann-heim vom 22.-24.01.2009
    Datum: 22.01.2009
  • Personalmanagement in innovativen Unternehmen als Herausforderung für Führungskräfte
    Kontext: 55. Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V., Arbeit, Beschäftigungsfähigkeit und Produktivität im 21. Jahrhundert vom 04.-06.03.2009 an der Technischen Universität Dortmund
    Datum: 05.03.2009
  • E-Assessment: a suitable alternative for measuring competences?
    Kontext: 13th International Conference on Human-Computer Interaction (HCI Interna-tional 2009), 19. – 24. July 2009 San Diego, CA, USA,
    Datum: 20.07.2009
  • Rolle des psychologischen Vertrags bei der Implementierung von KE-Konzepten
    Kontext: Herbsttagung 2009 Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, an der Justus-Liebig-Universität Gießen
    Datum: 24. - 25.09.2009
  • E-Assessment – Möglichkeiten und Grenzen der Messung beruflich relevanter Kompetenzen
    Kontext: „16. gtw-Herbstkonferenz“ an der Universität Bremen vom 05.– 06.102009, Titel der Tagung: Berufsarbeit von morgen in gewerblich-technischen Domänen. For-schungsansätze und Ausbildungskonzepte für die berufliche Bildung
    Datum: 06.10.2009

2008

Vorträge auf wissenschaftlichen Konferenzen

  • Nachhaltige Lernkultur in KMU – Ergebnisse einer empirischen Vergleichsstudie
    Kontext: Herbsttagung Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik / TU Darmstadt
    Datum: 17.09.2008
  • Sustainable learning culture in small and medium-sized enterprises – Results of an empirical comparative study
    Kontext: 8th International Conference on Competence-Based Management (8th IC-CBM): Perspectives on Management Theory, Research, Practice, and Education, Kopenhagen, 1-3 October 2008, Copenhagen Business School Department of Innova-tion and Organizational Economics Denmark (Professor Ron Sanchez and Professor Aimé Heene)
    Datum: 03.10.2008

Vortrag auf transferorientierten Konferenzen

  • Nachhaltige Lernkultur von kleinen und mittelständischen Unternehmen
    Kontext: Kontext: Herbstkonferenz 2008 der GfA e.V. Technische Universität Ilmenau zum Thema der Konferenz „Arbeitsgestaltung für KMU“
    Datum: 10.-11.09.08 (Posterpräsentation)

2007

Vorträge auf wissenschaftlichen Konferenzen

  • E-Assessment - eine tragfähige Alternative der Kompetenzmessung?
    Kontext: Herbsttagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik, Seminar für Wirtschaftspädagogik der Georg-August-Universität Göttingen, Thema der Tagung: „Berufsbildungsforschung für den internationalen Vergleich und im internationalen Vergleich“, 25.– 28.09.2007
    Datum: 27.09.2007
  • Limits and possibilities for competence development in firms-Results of an Empirical Study
    Kontext: European Conference of Educational Research (ECER) 19.–21.09.2007 in Gent
    Datum: 20.09.2007
  • Unternehmenskompetenzen aus der Perspektive des Personalmanagements und or-ganisationales Lernen.
    Kontext: 53. Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. vom 28.02.- 02.03.2007; Thema des Kongresses: „Kompetenzentwicklung in realen und vir-tuellen Arbeitssystemen“ in Magdeburg
    Datum: 01.03.2007
  • Selbstbestimmte Kompetenzentwicklung und die Entwicklung von Unternehmens-kompetenzen - Ergebnisse einer empirischen Studie.
    Kontext: Frühjahrstagung 2007: „Modernisierung der Berufsbildung“ Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der DGFE vom 04.–06.03.2007 in Zürich
    Datum: 05.03.2007

Vortrag auf transferorientierten Konferenzen

  • Vom Pädagogen zum Organisationsmanager
    Kontext: didacta, Köln
    Datum: 01.03.2007

2006

Vorträge auf wissenschaftlichen Konferenzen

  • Organisatorischer Wandel in der Arbeitswelt als Herausforderung für die Curriculum-entwicklung von berufsbegleitenden wissenschaftlichen Weiterbildungsprogrammen
    Kontext: Herbsttagung 2006, Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik vom 20.– 22.9.2006 in Berlin
    Datum: 22.09.2006
  • Evaluation von berufsbegleitenden wissenschaftlichen Weiterbildungsprogrammen
    – Grenzen und Möglichkeiten –
    Kontext: DGWF (Deutsche Gesellschaft für Wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium) Jahrestagung 2006 mit dem Thema "Wissensmanagement und wissen-schaftliche Weiterbildung" vom 13.-15.09.2006 in Karlsruhe.
    Datum: 15.09.2006
  •